AC Mailand

Wappen AC MailandDer AC Mailand gilt im Vergleich zu Inter Mailand als Nobelverein in Italien. Die Rivalität der zwei Vereine hat eine lange Geschichte. In der Saison 2006/2007 musste die Mannschaft mit einigen Punkten im Minus starten. Das war die Auswirkung wegen einem Bestechungsskandal in der italienischen Fussball Liga. Der direkte Konkurrent des AC Mailand (Juventus Turin) musste sogar in die zweite Liga absteigen.

In den beiden Jahren 2006 und 2007 hat die Fussball-Mannschaft des AC Mailand zweimal den FC Bayern München aus der Champions League geworfen. Dieses Team ist der Angstgegner des FC Bayern. Der AC Milan hat die Champions League 2006/2007 gewonnen die Revanche gegen den FC Liverpool ist gelungen. Zwei Jahre zuvor hat sich der AC Mailand eine 3:1 Führung aus den Händen nehmen lassen und gegen den FC Liverpool im Elfmeterschiessen verloren.

Im Jahr 1986 wurder der Verein AC Mailand von Silvio Berlusconi übernommen. Er steckte sehr viel Geld in die Mannschaft und holte Spieler wie z.B. Ruud Gullit oder Marco van Basten. Seit dieser Zeit hat sich der AC Milan zu einem der stärksten in Italien entwickelt.

Geschichte AC Mailand

  • 1899 Offizieller Verein Milan Football and Cricket Club wird gegründet.
  • 1901 Der erste große Titel wurde von dem Fussballklub in Italien gewonnen.
  • 1908 Sehr viele Mitglieder haben den Verein verlassen und einen eigenen Sportklub gegründet. Der Rivale Inter Mailand wurde geboren.
  • 1926 Eröffnung des Mailänder Fussballstadions Giuseppe-Meazza. Das Stadion wird auch San Siro genannt weil es in diesem Stadtteil errichtet wurde.
  • 1963 Erster Sieg im Landespokal der Landesmeister in Europa.
  • 1986 Silvio Berlusconi hat den Sportklub gekauft und Millionen in den Verein investiert. Ab dieser Zeit ging es sehr steil nach oben. Ruud Gullit, Marco van Basten und Frank Rijkaard wurden verpflichtet.

Gründungsdatum des AC Mailand
16. Dezember 1899

Stadion:
Giuseppe-Meazza-Stadion – 85.700 Zuschauerplätze

Was hat der AC Mailand alles gewonnen
18x Italienischer Meister
5x Pokalsieger Italien
3x Champions League
4x Pokal der Landesmeister
2x Pokal der Pokalsieger
4x Europäischer Supercup
4x Weltpokal
5x Italienischer Ligapokal

Fußballspieler des AC Mailand
Kaka
Alexandre Pato
Ronaldinho
Alberto Gilardino
Andrea Pirlo
Nelson Dida
Roberto Baggio
Giuseppe Meazza
Paolo Maldini
Jean Pierre Papin
Hernan Crespo
Demetrio Albertini
Paolo di Canio
Oliver Bierhoff
Karl-Heinz Schnellinger
Andrij Schewtschenko
Filippo Inzaghi
Jens Lehmann
Roque Junior
Franco Baresi
Marcio Amoroso
Ricardo Oliveira
Luca Antonelli
Gennaro Gattuso
Christian Ziege
Clarence Seedorf
Alessandro Nesta
Massimo Oddo
Ronaldo
Carlo Ancelotti
Christian Panucci
Massimo Ambrosini
Gianluca Zambrotta
Giovanni Trapattoni
Mark van Bommel
Zlatan Ibrahimovic
Fernando Torres
Rui Costa
Jaap Stam
Paolo Rossi
Daniele Massaro
Christophe Dugarry

Webseiten und Fan Links
Offizielle Seite der Fussballmannschaft
AC Milan auf Weltfussball


Dieser Text wurde zuletzt am 27.10.2017 überarbeitet