Fußballstadion

Fußballstadion

Als ältestes Fußballstadion gilt der Hampden-Park im schottischen Glasgow. Es wurden bereits in den 60er-Jahren des 19. Jahrhundert erbaut. Hier begrenzten hölzerne Sitzreihen den grünen Rasen. Überhaupt sind es die Aufnahmekapazitäten für die Zuschauer, die aus einem normalen Sportplatz ein Fußballstadion machen.

Naturtribünen oder künstliche errichtete Tribünen sollten es den Zuschauern erlauben, von jedem Punkt aus einen freien Blick auf den Spielgeschehen zu haben.

So ist es verständlich, dass zunächst Stadien errichtet wurden, die multifunktionell genutzt werden konnten. Diese klassischen Stadien verfügten über eine Laufbahn und wurden häufig auch für Leichtathletikwettkämpfe genutzt.

Fußball war nur eine der möglichen Sportarten, die hier gespielt werden konnten. Ein gutes Beispiel für eine solches Stadion war das Olympiastadion in München. Bei der Fußballweltmeisterschaft 1974 in Deutschland wurden an fast allen Spielorten neue Fußballstadien errichtet.

Alle hatten jedoch den klassischen multifunktionalen Charakter und werden heute eher als Leichtathletikarenen bezeichnet. Dieses Bild änderte sich erst im Laufe der 90er Jahre. Amsterdam war eine der ersten Städte, die ein reines Fußballstadion errichten ließ.

Ohne die störende Laufbahn am Rande des Spielfelds rückten die Zuschauer näher an das Geschehen. Erst jetzt entstand die besondere Atmosphäre der Fußballarena.

Bei der Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland waren fast alle Stadien als Fußballarenen neu errichtet oder umgebaut. Während in Deutschland das Fassungsvermögen der Fußballarenen, je nachdem ob auch Stehplätze genutzt werden können, bei maximal 80000 Besuchern endet, werden in den größten Fußballstadien der Welt Zuschauerzahlen von bis zu 115000 erreicht.

Die Beispiele Schalkearena, Allianz Arena oder Commerzbank-Arena zeigen, dass sich mittlerweile eine ganz neue Generation von Fußballstadien etabliert hat. War früher das Nonplusultra eines Fußballstadions die Rasenheizung, die es auch ermöglichte bei Schneefall zu spielen, können heute die Dächer dieser Stadien komplett geschlossen werden. Das Fußballstadion wird dann zur Halle.