Udo Kießling

Udo Kießling spielte als erstes in der amerikanischen Liga NHL. Er war einer der besten Eishockeyspieler in der Abwehr. Bereits im Alter von 17 begann seine Laufbahn beim SC Rissersee. Er spielte bei der WM in Moskau für die deutsche Nationalmanschaft.

Er bestritt über 1000 Spiele in der deutschen Eishockeyliga. Sein größter Triumpf war die Bronzemedaille bei Olympia 1976. 1996 beendete er seine Karriere und wurde mit der Aufnahme in die Hall of Fame Deutschland geehrt.

Stationen seiner Karriere

SC Riessersee
Augsburger EV
EV Rosenheim
Düsseldorfer EG
EV Füssen
Kölner EC
EV Landshut