Robert Enke

1985
In seiner Jugendzeit spielte Robert Enke bei Carl Zeiss Jena und wurde hier als Talent entdeckt. Schnell kam er als Ersatztorhüter in die erste Mannschaft von Carl Zeiss Jena.

1996
Die erste Profistation von Robert Enke war der Klub Borussia Mönchengladbach. Hier durfte der Torhüter zum ersten Mal in der Bundesliga spielen.

1999
Die erste Station im Ausland war der Fußballverein Benfica Lissabon. Hier wurde Robert Enke zu einem sehr starken Torhüter und war die Stütze der Mannschaft. Er wurde auch an den FC Barcelona transferiert. Doch in dieser Zeit hatte seine Karriere eine leichte Formkrise. Er wurde an zwei weitere Fußballteams ausgeliehen und kam nie zu der alten Form zurück.

2004
Erst im Jahr 2004 spielte Robert Enke wieder in Deutschland Fußball. Bei Hannover 96 konnte sich Robert Enke zu einem sehr guten Torhüter und Fuußballspieler entwickeln. Mit seinen guten Leistungen wurde er auch in der Nationalmannschaft ein Thema.

2008
Robert Enke darf als Nummer 2 im Tor für die Nationalmannschaft zur Euro 2008 in Österreich und der Schweiz fahren. Der Nationaltrainer Joachim Löw hat sich für Enke als zweiten Tormann entschieden.