Simon Rolfes

1986
In diesem Jahr hat Simon Rolfes das Fußballspielen beim Klub TuS Recke gelernt. Er spielte in seiner Jugend beim Verein in seiner Heimat.

1999
Im Jahr 1999 kam der Schritt in die A Jugendmannschaft des SV Werder Bremen. Hier wurde Rolfes zur U18 Nationalmannschaft berufen und durfte in der Amateurmannschaft des SV Werder Bremen spielen. Er kam in die erste Mannschaft von Bremen.

2003
Nach einigen Jahren im Profikader des SV Werder Bremen konnte sich der junge Fußballspieler nicht durchsetzen. Er wurde an die Mannschaft SSV Reutlingen ausgeliehen. Hier sollte er Spielpraxis haben. Nach einer Saison spielte Simon Rolfes wieder in Bremen.

2004
In der Bundesligasaison 2003/2004 durfte Simon Rolfes die ersten beiden großen Titel feiern. Er wurde DFB Pokalsieger und Deutscher Meister mit Werder Bremen. Dennoch spielte er nicht in der Stammformation. Er wechselte zu Alemannia Aachen. Hier wurde er zu einem starken Spieler.

2006
Nach 2 Jahren in Aachen folgte der Wechsel zu Bayer Leverkusen. Hier konnte der Fußballspieler Simon Rolfes überzeugen und spielte sich in die deutsche Nationalmannschaft.

2008
Durch sehr gute Leistungen in Leverkusen wurde Simon Rolfes für die Euro 2008 nominiert und durfte im Viertelfinale gegen Portugal spielen. Das Viertelfinale hat Deutschland gegen Portugal gespielt und gewonnen.