Soccer Five

Soccer Five ist Art von Hallenfußball, jedoch unter anderen Voraussetzungen und mit anderen Regeln. Im Vordergrund stehen der Spaß und das Spielvergnügen. Im Gegensatz zum herkömmlichen Hallenfußball wird Soccer Five vollkommen körperlos gespielt.

Ein Match dauert beim Soccer Five drei mal 15 Minuten. Die Drittelpausen sind auf jeweils drei Minuten begrenzt. Jede Mannschaft besteht aus einem Torwart und vier Feldspielern. Insgesamt können zehn Spieler für eine Mannschaft nominiert werden.

Ausgewechselt werden darf aber nur bei Spielunterbrechungen. Ein fliegender Wechsel ist nicht erlaubt. Die Regeln sind eine Mischung aus Handball, Eishockey und Fußball. Soccer Five soll körperlos gespielt werden.

Aus diesem Grund wird jede unfaire Aktion als Foul gewertet und sofort mit einem indirekten Freistoß geahndet. Ähnlich wie bei den gelben Karten im Handball wird jedes Foul als Mannschaftsfoul gewertet und addiert und zwar in jedem Drittel von neuem.

Ab dem sechsten Mannschaftsfoul und dann bei jedem folgenden erhält die gegnerische Mannschaft jeweils einen Penalty zugesprochen. Dabei läuft der Schütze von der Mittellinie aus alleine mit dem Ball auf das gegnerische Tor zu, ähnlich wie dem Penalty im Eishockey.

Ebenfalls mit einem Penalty bestraft werden grobe Regelverstöße und zwar unabhängig von der Anzahl der Mannschaftsfouls. Das ist zum Beispiel bei absichtlichem Handspiel, grobem Foulspiel oder anderem grob unsportlichen Verhaltens der Fall.

Geschieht ein solches grobes Foulspiel im Strafraum, kann der Schiedsrichter auf einen 6-Meter-Freekick entscheiden, ähnlich dem Siebenmeter im Handball.

Insgesamt ist Soccer-Five ein sehr schnelles und für die Spieler auch kurzweiliges Spiel. Es wird sehr häufig auch von Freizeitmannschaften gespielt.