Stade Auguste-Delaune in Reims (Frankreich)

Das Stade Auguste-Delaune ist ein reines Stadion für Fußballspiele. Besitzer des Stadions ist die französische Stadt Reims. Es ist die Heimstätte des Fußballklubs Stade Reims.

Am 2. Juni 1935 wurde das ursprüngliche Stadion eröffnet. Damals wurde es noch als Fußball- und Radstadion geplant und errichtet.

Auch bei der Fußball-WM 1938 war das alte Stadion ein Austragungsort. Bis zum Jahr 1945 hieß es noch Stade Vélodrome Municipal. Erst ab 1945 bekam es den neuen Namen Stade Auguste-Delaune zu Ehren von Aguste Delaune.

In die Infrastruktur des Stadions wurde nach 1945 nicht mehr viel Geld investiert. Deshalb wurde die Bausubstanz immer schlechter und es wurde nur noch für 7000 Menschen von der UEFA zugelassen.

Daraufhin wurden Pläne für einen Neubau gemacht und umgesetzt. Schritt für Schritt wurde das neue Stadion errichtet.

Im Jahr 2008 wurde der Neubau komplett fertiggestellt. Nun bietet das Fußballstadion Platz für 21.684 Zuschauer.

Fakten

Eröffnung: 2. Juni 1935
Heimatverein: Stade Reims
Zuschauerplätze: 21.684

Adresse und Internetseite

Adresse: Chaussée Bocquaine, 51100 Reims
Internetadresse: http://www.stade-de-reims.com