FC Porto

Wappen FC PortoDer Fußballverein FC Porto ist einer der besten Teams aus der portugiesischen Fußballliga. Gegründet wurde der Fußballverein im Jahr 1893 in der Stadt Porto. Die Heimspiele werden im 2004 erbauten Estádio do Dragão ausgerichtet. Dieses Fußballstadion wurde für die Europameisterschaft 2004 errichtet. Seit dieser Europameisterschaft werden hier die Spiele ausgerichtet.

Sehr oft spielte der FC Porto bereits in der Champions League mit und konnte zuletzt das Endspiel im Jahr 2004 gewinnen. Die Mannschaft hat gegen den AS Monaco mit 3:0 gewonnen und den Titel der besten europäischen Mannschaft nach Portugal geholt. In der nationalen Fußball-Liga in Portugal spielt der FC Porto fast jedes Jahr um die Meisterschaft mit.
Der häufigste Rivale im Kampf um die Meisterschaft ist der Fußballverein Boavista Porto.

Bis zum Jahr 2007 konnte der Fußballverein FC Porto insgesamt 22-mal die Meisterschaft und 17-mal den portugiesischen Pokal gewinnen. Auf internationaler Sportbühne stehen auch ein paar Titel auf dem Konto des Fußballvereins FC Porto. In den Jahren 1988 und 2004 konnte der Weltpokal gewonnen werden.

Auch die Champions League wurde bisher zweimal gewonnen. Zusätzlich wurde im Jahr 2003 der UEFA Pokal mit einem 3:2 Sieg gegen Celtic Glasgow gewonnen. Wer weitere Informationen über den FC Porto sammeln möchte, sollte die Internetseite http://www.fcporto.pt besuchen. Leider gibt es hier keine Informationen auf Deutsch.

Ihr solltet daher ein wenig Spanisch können um auf der offiziellen Internetseite Infos zu finden. Im Jahr 2008 wurde der Fußballklub von der Champions League ausgeschlossen. Grund waren Bestechungen von Schiedsrichtern in der portugiesischen Fußballliga.

Gründungsdatum des FC Porto
1893

Stadion:
Estádio do Dragão – 52.000 Zuschauerplätze

Was hat der FC Porto alles gewonnen
25x Portugiesischer Meister
19x Portugiesischer Pokal
2x Champions League
2x Weltpokal
1x UEFA Pokal
1x Europa League
1x Pokal der Pokalsieger

Fussball Spieler des FC Porto
Diego
Mário Jardel
Seitaridis
Pinga
Virgílio
Pavão
Seninho
António Oliveira
Frasco
Costa
Fernando Gomes
João Pinto
Pedroto
Barrigana
Hernâni
Teofilo Cubillas

Weitere Informationen:
Homepage des Vereins


Dieser Text wurde zuletzt am 30.01.2019 überarbeitet