Tor

Das Tor hat im Fußball mehrere Bedeutungen. Der Begriff beschreibt zum einen das Gehäuse, in das der Ball geschossen werden muss und zum anderen den Vorgang, wenn der Ball die Torlinie überschreitet. Auf dem Fußballfeld ist auf der Seite jeder Mannschaft ein Tor-Gehäuse vorhanden.

Zur Erzielung eines Tores muss der Ball die weiße Grundlinie des Tores vollständig überschreiten. Vollständig heißt in diesem Fall mit einer ganzen Umdrehung. Die Zahl der erzielten Tore ist übrigens auch wichtig für die Positionierung in der Tabelle.

Bei Punktegleichheit gibt die Zahl der erzielten Tore den Ausschlag. Ein Tor steht auf der Torauslinie in der Mitte der beiden Eckfahnen. Es ist charakterisiert durch zwei Außenpfosten die im gleichen Abstand zu den Eckfahnen stehen und mit einer Querlatte miteinander verbunden sind.

Natürlich sind die Maße eines jeden Tors verbindlich festgelegt worden. Dies hat in diesem Fall die Féderation Internationale de Football Association, kurz FIFA, übernommen. Sie beschloss unter anderem im Juli 2004, dass die beiden Pfosten in einem Abstand von exakt 7,32 Metern zu einander stehen.

Diese krumme Zahl kommt dadurch zu Stande, weil Fußball eine „Erfindung“ der Engländer ist und das gängige Längenmaß dort Inch bzw. Fuß ist. So ergibt sich ebenfalls, dass die Unterkante der Latte genau 2,44 Meter über dem Boden anzubringen ist.

Folglich hat ein großer Torwart erhebliche Vorteile beim Halten der Bälle. Eine weitere Festlegung der FIFA war, dass die Pfosten, so wie die Querlatte, höchstens eine Dicke von 12 Zentimetern haben dürfen, was sowohl die Breite, als auch die Tiefe betrifft. Auch die Grundlinie, die Linie, die der Ball vollständig überschreiten muss, damit der Treffer zählt, muss die gleiche Breite haben, wie die Pfosten und die Querlatte.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Tores ist das Netz. Es ist an der Latte, an den beiden Pfosten und am Boden befestigt und dient zum Auffangen des Balles, sofern dieser das Tor erreicht hat.