Andreas Brehme Steckbrief

Andreas Brehme ist ein Sportler aus Deutschland der für die deutsche Nationalmannschaft gespielt hat und bei einigen Topmannschaften in der Welt. Andreas Brehme hat seine Laufbahn als Fußballspieler beim 1. FC Kaiserslautern begonnen. Schnell wurde das Talent des noch jungen Spielers entdeckt.

Nach den ersten Jahren in Kaiserslautern hat die Laufbahn von Andreas Brehme erst richtig begonnen. Er wechselte zu den Vereinen FC Bayern München, Inter Mailand und Real Saragossa.

Hier spielte er äußerst erfolgreich. Die Zeit bei Inter Mailand kann man als erfolgreichste von Andreas Brehme bezeichnen. Hier konnte er den UEFA Pokal gewinnen. Weltberühmt wurde Andreas Brehme durch den Strafstoß im Finale der Weltmeisterschaft 1990 in Italien.

Beim Endspiel zwischen Deutschland und Argentinien in Rom konnte Andreas Brehme den Foulelfmeter zum 1:0 Endstand schießen. Durch diesen Treffer wurde Deutschland zum dritten Mal Weltmeister.

Durch das Tor hat sich Andreas Brehme in die Geschichtsbücher des deutschen Fußballs eingetragen. Nachdem er seine aktive Karriere an den Nagel gehängt hat, wurde er Trainer bei seinem alten Verein 1. FC Kaiserlautern.

Anschließend wurde er noch bei 2 weiteren Klubs Trainer. Beim Deutschen Fußball Bund wird der ehemalige Weltklassespieler für die Jugendarbeit eingesetzt.

Stationen seiner Karriere

1. FC Saarbrücken
1. FC Kaiserslautern
FC Bayern München
Inter Mailand
Real Saragossa

Erfolge als Fußballspieler

Deutschland Meisterschaft
1987, 1998
Italien Meisterschaft
1989
UEFA Pokal
1991
Deutschland Pokal
1996
Italien Fußballer des Jahres
1989
Weltmeisterschaft
1990


Dieser Text wurde zuletzt am 27.05.2018 überarbeitet