Meisterschaften im Fußball

Im Fußball gibt es die verschiedensten Meisterschaften und Pokalereignisse weltweit. Die größte Meisterschaft jedes Fussballspielers ist jedoch die Weltmeiterschaft. Diese wird alle 4 Jahre ausgetragen. Schon einige Jahre zuvor wählen die Fifamitglieder den Ausrichtungsort bzw. das Land einer Weltmeisterschaft. Dieses Ereignis ist für jeden Spieler etwas besonderes. Ein Fussballspieler der mit jungen Jahren schon angefangen hat bei einer WM zu spielen kann maximal bei 3 Finalrunden mitspielen. Er hat also nur dreimal die Möglichkeit Weltmeister zu werden.

Neben der Weltmeisterschaft ist in Europa der zweitwichtigste Pokal die Europameisterschaft. Diese wird fast im gleichen Stil wie die WM durchgeführt. Alle 4 Jahre gibt es einen neuen Europameister im Fussball. Das gleiche gibt es auch in Afrika. Hier heißt dieser Pokal afrikanischer Nationen Pokal. Er wird ebenfalls wie in den üblichen Fussballmeisterschaften ausgetragen.

In Europa hat jedes Land eine eigene interne Liga mit dazugehöriger Meisterschaft. Darauf aufgebaut spielen jedes Jahr in der Champions League die besten Teams aus den europäischen Fussballligen. Das gleiche gilt auch für den südamerikanischen Raum. Hier heißt der Pokal Copa Libertadores. Dieser wird von allen südamerikanischen Meistermanschaften ausgetragen. Man kann diesen Pokal mit der Champions League vergleichen.

Da der Fusball ständig im Wandel ist, werden die Meisterschaften sehr oft modifiziert und geändert. Bei einigen Ligen gibt es weniger Teams bei den anderen mehr. Beispielsweise wird die englische Meisterschaft zwischen 20 Teams ausgetragen und in Deutschland zwischen 18 Fussballmanschaften. Nach einigen Jahren werden auch von der Fifa kleinere Regeländerungen durchgeführt wie u.a. das passive Abseits.