Michel Platini

Michel Platini wurde am 21. Juni 1955 in Joeuf, Département Meurthe-et-Moselle (Frankreich) geboren. Er war Mittelfeldspieler der französischen Nationalmanschaft. Michel Platini gilt bis heute als einer der besten Fussballspieler von Frankreich. Begonnen hat er seine Karriere 1972 beim Club AS Nancy. Er hat mit der Mannschaft den französischen Pokal gewonnen. 1979 wechselte er zum Verein AS Saint-Etienne. Mit diesem wurde er 1981 Meister. 1982 wurde er von dem italienischen Club Juventus Turin angeworben. In Italien wurde der Spezialist für Freistöße ein internationaler Topspieler. Mit Juventus Turin hat er den Landesmeisterpokal und den Pokal der Pokalsieger gewonnen. Insgesammt 3 mal wurde er in der Serie A Torschützenkönig. 1987 beendete Michel Platini seine aktive Fussballlaufbahn. 1998 plante er im Organisationskomitee die Fussball Weltmeisterschaft in Frankreich. Im Jahr 2007 wurde Michel Platini zum Präsident der UEFA gewählt. Noch heute wird er von vielen Fans in Frankreich verehrt.

Stationen seiner Karriere

AS Nancy
AS Saint-Etienne
Juventus Turin

Erfolge als Fussballspieler

Europameisterschaft
1984
Champions League
1985
Pokal der Pokalsieger
1984
Supercup
1984
Frankreich Meisterschaft
1981
Italien Meisterschaft
1984, 1986
Italien Pokal
1983