WM 1938 in Frankreich

Bei der dritten Fussball-Weltmeisterschaft die in Frankreich gespielt wurde, hatte Italien eine der besten Mannschaften aller Zeiten. Mit Fussballspielern wie z.B. Guiseppe Meazza wurden die Italiener bereits im Jahr 1934 Weltmeister. Auch in Frankreich sollte dieses Kunststück gelingen. Die Spielweise war eine sehr gute Mischung aus Taktik und guter Abwehrarbeit. Mit dieser Mischung hat Italien sogar Brasilien mit Ihrem Star Leonidas ausgeschaltet. Der Torschützenkönig von 1938 wurde mit Brasilien nur dritter. In diesem Jahr stand Europa kurz vor dem zweiten Weltkrieg. Sehr viele Mannschaften sind in Frankreich gar nicht angetretten. In einer schwierigen Zeit hat Italien die beste Mannschaft bei der WM 1938 in Frankreich aufgestellt. Im Jahr 1938 nannte sich das deutsche Team „großdeutsche“ Mannschaft. In der Vorrunde ist das Team aus Deutschland aus dem Turnier geflogen.

Fussball Mannschaften im Halbfinale der WM 1938:

– Italien
– Brasilien
– Ungarn
– Schweden

Die Ergebnisse und Spielpaarungen ab dem Halbfinale

Halbfinale
Italien – Brasilien 2:1
Ungarn – Schweden 5:1

Spiel um Platz 3
Brasilien – Schweden 5:2

Finale
Italien – Ungarn 4:2

Im Jahr 1938 war der erste Weltmeister Uruguay nicht anwesend und Italien hatte nur wenige Gegner die sich gegen das Team stellen konnten. Nachdem Italien die Gegnermannschaften Brasilien und Ungarn geschlagen haben, konnte Italien den zweiten Weltmeistertitel in der noch kurzen WM-Karriere verzeichnen. Der Trainer von Italien war Vittorio Pozzo. Er war der beste Trainer seiner Zeit. Italien wurde zu Recht Weltmeister in Frankreich.

Weltmeister 1938 ist die Nationalmannschaft aus Italien

Fussball Weltmeister seit 1930