Lukas Podolski Steckbrief und Vereine

Lukas Podolski wurde am 4 Juni 1985 in Gleiwitz (Polen) gebohren. 1987 wanderte sein Vater Waldemar Podolski nach Deutschland aus und nahm seinen Sohn nach Deutschland mit. Aufgewachsen ist Lukas Podolski in der Nähe von Köln.

Bereits seit der D Jugend spielt Lukas Podolski für den 1. FC Köln wo er am 11. November 2003 in die erste Mannschaft gekommen ist. Er ist einer der Hoffnungsträger für die Weltmeisterschaft in Deutschland wo er das Trikot für die deutsche Nationalmanschaft überstreifen wird.

Von seinen Fans in ganz Deutschland wird er Prinz Poldi gerufen. Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger gehören derzeit zu den besten jungen Fussballerspielern. Seine persönlichen Lieblingsvereine sind der 1. FC Köln und der FC Barcelona. Ab der Fussball Saison 2006/2007 spielt Lukas Pokolski beim FC Bayern München.

Nach einem kurzen Gastspiel in München ist der Stürmer zu seinem Verein 1. FC Köln wieder zurück gekehrt. Am letzten Spieltag der Saison 2011/2012 ist der Spieler mit seinem Verein 1. FC Köln in die zweite Fußball Bundesliga abgestiegen.

Doch Podolski wird nicht in der zweiten Liga mit Köln spielen. Er hat sich für einen Wechsel zum englischen Fußballverein Arsenal London entschieden. In der Winterpause der Saison 2014/2014 gab es Gerüchte über einen Wechsel nach Italien. Diese verdichteten sich und er wechselte in die Serie A zum Verein Inter Mailand.

Stationen seiner Karriere

1. FC Köln
FC Bayern München
Arsenal London
Inter Mailand
Galatasaray Istanbul
Vissel Kōbe

Erfolge als Fußballspieler

Deutschland Meisterschaft
2008
Deutschland Pokal
2008
Weltmeisterschaft

2014
Deutschland Ligapokal

2007


Dieser Text wurde zuletzt am 09.04.2018 überarbeitet