Hertha BSC Berlin

Wappen Hertha BSC BerlinHertha BSC Berlin ist ein deutscher Fussballverein aus der Hauptstadt Berlin. Die Hauptabteilung des Vereins ist der Fussball Sport. Aber nicht nur Fussball wird bei Hertha BSC gespielt. Boxen oder Tischtennis sind weitere Sportarten vom Klub.

Der Verein hatte höhen und tiefen. 1930 und 1931 wurde das Team deutscher Meister. Diese beiden Meisterschaften waren bisher die größten Erfolge des Berliner Vereins. International war das Team nie richtig erfolgreich.

Der Verein hat den Spitznamen Alte Dame. Die Heimspiele trägt Hertha BSC Berlin im Olympiastadion in Berlin aus. Für die WM 2006 wurde das Stadion erneuert und den internationalen Standarts angepasst.

Gründungsdatum von Hertha BSC Berlin
1892

Stadion:
Olympiastadion Berlin – 74.500 Zuschauerplätze

Das Berliner Olympiastadion zählt zu den größten Stadien in Deutschland. Einmal im Jahr wird hier das DFB Pokal Finale ausgetragen. Wer dieses Spiel gewinnt wird Deutscher Pokalsieger. Hier wurde im Jahr 2006 das Finale der Weltmeisterschaft gespielt. Italien konnte sich gegen Frankreich durchsetzen und wurde Weltmeister.

Was hat Hertha alles gewonnen
2× Deutscher Meister
2× DFB-Ligapokal

Die bekanntesten und besten Spieler von Herta BSC Berlin
Arne Friedrich
Stefan Beinlich
Marko Rehmer
Sebastian Deisler
Alexander Madlung
Reinhold Adelmann
Marcelinho
Carsten Ramelow
Andreas Köpke
Andreas Ottl
Jerome Boateng
Christian Lell
Thomas Remark
Wolfgang Sidka
Jürgen Sundermann
Michael Sziedat
Andreas Thom
Zoltán Varga
Hans Weiner
Horst Wolter
Dariusz Wosz
Thomas Helmer
Erwin Hermandung
Walter Junghans
Axel Kruse
Wolfgang Kleff
Uwe Kliemann
Niko Kovac
Marcelinho
Mario Basler


Dieser Text wurde zuletzt am 16.11.2016 überarbeitet